© Sabine Ibing, Lorib GmbH
Autorin Sabine Ibing
In Liechtenstein wird ein Anwalt ermordet. Die Täter packen seinen Rechner und einen Berg Aktenordner ein, verschwinden. Die angehende Juristin Katharina Tenzer ist glücklich. Sie hat es geschafft, in der angesehenen Kanzlei des Hamburger Steueranwalts Friedemann Hausner ihr Referendariat zu absolvieren. Doch hier klingeln schnell die Alarmglocken, denn genau dieser Anwalt in Lichtenstein betreute Hausners hochbetuchte Klientel, der er durch umstrittene Steuertricks ihr Geld in die Schweiz zu schaffen und sich somit der millionenfachen Steuerhinterziehung strafbar zu machen. Die Unternehmerfamilie Koppersberg erreicht als erste eine Erpressermail, in der damit gedroht wird, die entsprechenden Unterlagen dem Finanzamt zuzusenden, außer, man zahle drei Millionen Schweigegeld. Hausner sucht Schriftstücke zusammen, verstaut sie im Auto und wird von der Straße abgedrängt. Zufall? Schwer verletzt muss der die nächste Zeit ein Bett des Krankenhauses hüten. Katharina wird als Laufbursche benutzt, soll die Unterlagen aus dem Auto holen, bei sich aufbewahren, bis sich die Tage jemand meldet, sie abzuholen. Sie solle auf keinen Fall hineinschauen. Das macht sie auch nicht, sondern scannt die Dokumente, denn so ganz geheuer scheint ihr die Sache nicht zu sein. Macht sie sich schuldig im juristischen Sinn, wenn sie Akten von A nach B trägt? Vielleicht nicht. Aber der Chef hatte ihr 10.000 € für erhöhten Arbeitsaufwand überwiesen, einen Mercedes als Dienstwagen gestellt. Das könnte von einem Richter als Schweigegeld gewertet werden. Sicher ist es darum, später etwas in der Hand zu haben, denkt Katharina. Mit Koppersberg formuliert Katharina die Selbstanzeige beim Finanzamt, die Hausner schon vorbereitet hatte, denn der sieht es nicht ein, einer Erpressung nachzugeben. Das teilt er dem Erpresser auch mit. Und schon sitzt er am nächsten Tag im Gefängnis. Der Erpresser war schneller, die Selbstanzeige nützt nicht mehr viel. Sicher sind auch andere Klienten der Kanzlei erpresst worden. Katharina ist entsetzt. Wie weit steckt sie mittendrin. Zwei Tote werden gefunden. Es sind wahrscheinlich die Mörder des Liechtensteiner Anwalts. Für Katharina kann es nun gefährlich werden. Bei diesem Fall muss man ständig an Uli Hoeneß denken und an die CD, die von der Regierung in NRW aufgekauft wurde. Olaf R. Dahlmann, Anwalt für Steuerstrafrecht, nimmt uns mit hinein in die Welt der Trickser, zeigt auf, wie Steuerhinterziehung durch Steuerberater und Anwälte gefördert wird. Hausner erwähnt einmal, er würde zu nichts Verbotenem raten, er würde nur Löcher im System finden und die Mandanten darauf aufmerksam machen, die Löcher zu nutzen. Allerdings würden die Finanzämter die Sache ganz anderes sehen. Aber Dahlmann nimmt nicht nur die Trickser aufs Korn. Finanzämter, Landes- und Bundesbehörden scheuen vor keinem Mittel zurück, um an Steuergelder zu kommen, sei es durch den Einsatz von zwielichtigen privaten Ermittlern oder durch den Kauf von Hehlerware, denn geklaute Daten sind nun mal Diebesgut. Moral wird auf beiden Seiten mit Füßen getreten. Der Fall beruht zum Teil auf Tatsachen. Die Täter sind Menschen wie du und ich, wir würden sie nicht als Verbrecher bezeichnen. Auch Landesregierung und Amt wird hier zum Täter. Welche Konsequenzen hat eine Steuerhinterziehung? Darüber denken die Menschen nicht nach, die wollen sich nur Vorteile sichern, fühlen sich von ihren Steuerberatern bestärkt, gut beraten. Und solange sie nicht auffliegen, glauben sie, dass es immer weiter gut geht. Für den Steuerberater gilt, das Gesetz zu biegen, nicht zu brechen, doch die Gratwanderung ist fließend, oft wird ein wenig zu weit gebogen. Familie Koppersberg aus diesem Buch ist ein wunderbares Beispiel, das Gier und Moral von verschiedenen Seiten betrachtet. Auf der einen Seite hintergehen sie den Staat und betrügen ihn um Steuereinnahmen, auf der anderen Seite ist die Familie dafür bekannt, viel Geld in Kultur für die Stadt Hamburg zu spenden, geizig und großzügig. Der Autor stellt sich auf keine Seite, er leuchtet ganz tief in alle Winkel hinein. Ein spannend geschriebener Thriller mit verschiedenen Jägern und Gejagten. Wer ist der Erpresser, wer der Mörder? Gibt es einen Zusammenhang. Wer verfolgt Katharina und kann sie den offiziellen Ermittlungen gegen sie trotzen? Ein prickelnder Plot zu einem faszinierenden Thema. zurück alle Rezensionen Thriller / Krimi zurück alle Rezensionen - Liste
Bücher, die mir selbst gut gefallen haben Krimis / Thriller Rezension
Das Recht des Geldes von Olaf R. Dahlmann Hörbuch, gesprochen von: Elisabeth Günther Spieldauer: 11 Std. 22 Min.
TOP