© Sabine Ibing, Lorib GmbH
Autorin Sabine Ibing
Bücher, die mir selbst gut gefallen haben zeitgenössische Romane Rezension Die dunkle Seite der Liebe von Rafik Schami Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann "Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" “   Man   müsste,   dachte   ich   damals   als   16-jähriger,   man   müsste   einen   Roman   über   alle   Spielarten der    verbotenen    Liebe    in    Arabien    schreiben.    Ich    wollte    von    der    Liebe    unter    erschwerten Bedingungen   schreiben.   ",   so   Rafik   Schami   in   einem   Nachwort   des   Romans,   an   dem   er   vierzig Jahre   gearbeitet   hat.   Für   mich   ist   dieser   Autor   die   auferstandene   „Scheherazade“   der   heutigen Zeit und dies ist für mich sein bestes Buch, das ich mir auch nochmal als Hörbuch gegönnt habe. Beschrieben   werden   drei   Generationen   einer   Familie   aus   Damaskus   und   Umgebung,   mit   all   ihren politischen,   wirtschaftlichen   und   gesellschaftlichen   Veränderungen.   Die   erste   Liebesgeschichte beginnt   in   den   letzten   Jahren   des   Osmanischen   Reichs,   das   mit   dem   Ersten   Weltkrieg,   der   seine Herrschaft   über   die   Gebiete   des   historischen   Syriens   verlor.   Es   folgte   das   französische   Mandat bis   hin   zur   Neubildung   Bildung   des   jungen   syrischen   Staates.   Der   Autor   beschreibt   liebevoll   durch seine   Protagonisten   die   religiösen,   ethnischen,   politischen   und   sprachlichen   Unterschiede   in   der Stadt    Damaskus,    in    der    die    Weltreligionen    friedlich    nebeneinander    wohnen.    Es    geht    hier allerdings    nicht    immer    friedlich    vor    und    manch    einer    geht    an    seiner    Liebe    zugrunde.    Die Auseinandersetzungen    zwischen    Schaklanisten,    Hablanisten    und    Baathisten,    Alawiten,    Schiiten und    christlichen    Sekten    sind    für    uns    Europäer    nicht    nachzuvollziehen,    aber    man    versteht langsam die arabische Seele. Der   Roman   beginnt   mit   der   Blutfehde   zwischen   den   Familien   Muschtak   und   den   Schahin   im   Dorf Mala.   Die   Fehde   geht   bis   in   die   Siebziger.   Manch   einer   denkt,   er   könne   seiner   Sippe   entziehen, wenn   er   in   die   Großstadt   Damaskus   entflieht.   Doch   Blut   ist   dicker.   Zwangsheiraten   stehen   an   der Tagesordnung.    Die    Liebe    interessiert    nicht,    so    ist    das    Unglück    vorprogrammiert.    Ehebrüche bleiben als Folge nicht aus. Liebe, Rache, Ehre, die ganze Palette wird gezogen. Nebenbei   werden   immer   wieder   kleine   Geschichten   eingeflochten.   Die   arabische   Erzählart   klingt wie   Musik:   Glück,   Trauer   verbunden   mit   unendlichem   Humor,   eine   Sprache,   der   man   sich   nicht entziehen   kann.   Man   glaubt   sich   in   Damaskus   aufzuhalten,   sieht   die   Stadt   vor   sich,   nimmt   die Gerüche   auf,   sieht   die   Figuren   vor   sich.   Das   macht   das   fast   900   Seiten   lange   Buch   zu   einem Erlebnis.    Schreckliche    Geschichten    von    Ehrenkodex,    Stammesfehden,    Blutrache,    Mord,    Folter, Klosterschulen,   Straflager,   Psychiatrie,   aber   auch   Cafés,   Händler   und   Kamelschlachter   in   den Suks,   Geschichtenerzähler,   der   Bügler   und   die   rührenden   Liebesgeschichten   machen   das   Buch   in seiner Vielfalt zu einem meiner Lieblingsbücher. "   Der   Tag   hatte   seine   graue   Maske   noch   nicht   abgestreift.   Hinter   der   Altstadtmauer   erwachte Damaskus unwillig wie ein verwöhntes Mädchen." Dieses   Buch   wird   trotz   seiner   Länge   nie   langweilig.   Am   Ende   ist   man   nur   enttäuscht,   weil es zu     Ende     ist.     Circa     1500     Hörminuten     (25     Stunden),     brillant     gesprochen     von     den Schauspielern   Andrea   Hörnke-Trieß   und   Markus   Hoffmann,   anschließend   ein   Nachwort vom Autor selbst gesprochenen, empfehle ich als Hörgenuss. Sophia oder der Anfang aller Geschichten von Rafik Schami Zurück zu Liste Rezension zeitgenössische Literatur Zurück zu Liste alle Rezensionen
TOP